Zum Hauptinhalt springen

Regensdorf zeigt tolle Moral

In einem atem­beraubenden Nervenspieltrennten sich in der Gruppe 1 der 2. Liga regional die beiden abstiegsgefährdetenRegensdorf und ZH-Affoltern 3:3.

Akrobatisch?schiesst Regensdorf Joel Mattli in der 81. Minute zum 2:3 gegen ZH-Affoltern ein. Dieser Anschlusstreffer beflügelte die Unterländer: Neun Minuten später schoss Dino Brembilla noch das enorm wichtige 3:3.
Akrobatisch?schiesst Regensdorf Joel Mattli in der 81. Minute zum 2:3 gegen ZH-Affoltern ein. Dieser Anschlusstreffer beflügelte die Unterländer: Neun Minuten später schoss Dino Brembilla noch das enorm wichtige 3:3.
Leo Wyden

Regensdorf startete mit der besseren Ausgangslage ins Abstiegs- und Nachbarschaftsduell. Die Unterländer hatten zwei Runden vor Meisterschaftsschluss drei Punkte mehr auf dem Konto als die Stadtzürcher. Doch bereits in der 8. Spielminute war Regensdorfs Vorteil dahin. ZH-Affoltern-Mittelverteidiger Rami Ammar drückte den Ball nach einem Corner ins Gehäuse. Regensdorf führte bereits vor und dann auch nach dem 0:1-Rückstand spielerisch die feinere Klinge.Aber das nützte schlussendlich nichts. Zudem kam mit dem frühen Rückstand bei den stark ersatzgeschwächten Gastgebern Nervosität dazu. Trotzdem boten sich Joel Mattli und Simon Schöndorf gute Möglichkeiten zum 1:1. Stattdessen hiess es in der 29. Minute aber 0:2. Nachdem das aufopfernd kämpfende ZH-Affoltern zum zweiten Mal in den Regensdorfer Strafraum gelangt war, schubste Stürmer Nicola Tedesco den Ball via Innenpfosten in die Maschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.