Zum Hauptinhalt springen

Rodriguez schiesst Wolfsburg in den Cup-Halbfinal

Ricardo Rodriguez schiesst Wolfsburg in den Halbfinal des deutschen Cups. Der Schweizer Internationale verwandelt einen Penalty zum einzigen Treffer gegen den SC Freiburg.

Rodriguez war in diesem Cup-Viertelfinal vor nur 15'000 Zuschauern in Wolfsburg der Mann des Spiels. Zuerst bezwang er in der 72. Minute Freiburgs Schweizer Nationaltorhüter Roman Bürki mit einem Foulpenalty zum 1:0. Dann rettete er in der 87. Minute mit einem beherzten Sprung einen Abschlussversuch von Frantz aus spitzem Winkel - Goalie Diego Benaglio wäre in dieser Szene geschlagen gewesen. Das Team von Dieter Hecking bleibt damit in dieser Saison vor heimischem Publikum weiterhin unbesiegt. Benaglio hielt im Schweizer Torhüter-Duell das bessere Ende für sich, doch Bürki zeigte auch einige starke Paraden und hielt sein Team lange im Spiel. Einen Abschlussversuch von André Schürrle in der 13. Minute lenkte Bürki noch an den Pfosten, kurz vor der Pause vereitelte er drei weitere gute Wolfsburger Chancen. Insgesamt standen in dieser Partie mit den Freiburgern Admir Mehmedi und Bürki sowie Benaglio und Rodriguez vier Schweizer auf dem Platz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch