Zum Hauptinhalt springen

Rümlang spielerisch weiter und mit starken Offensivakteuren

In der Gruppe 4 der 3. Liga gewann Tabellenführer Rümlang gegen Schlusslicht Kloten 3:0. Der Heimsieg ist verdient und logisch.

Rümlangs Offensivspieler, hier rechts der dynamische Patrick Meier, umkurvten ihre Klotener Gegenspieler, hier Daniel Markovic, immer wieder wie Slalomstangen. Am Schluss gewannen die Gastgeber zu Hause 3:0.
Rümlangs Offensivspieler, hier rechts der dynamische Patrick Meier, umkurvten ihre Klotener Gegenspieler, hier Daniel Markovic, immer wieder wie Slalomstangen. Am Schluss gewannen die Gastgeber zu Hause 3:0.
Madeleine Schoder

Viele Jahre lang spielten Rümlang und Kloten in der 3. Liga um den Aufstieg und duellierten sich auf Augenhöhe. Nun, in der 2. Runde der Saison 2015/16, war die Partie zwischen den beiden Rivalen eine einseitige Angelegenheit, welche die Rümlanger Hausherren verdient 3:0 gewannen. Zwei Gründe führten zum klaren Verdikt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.