Zum Hauptinhalt springen

Wallisellen hat sich mehr erhofft

Wallisellen startet in der 2. Liga, Gruppe 2, mit einem 2:2-Unentschieden gegen Aufsteiger Töss in die Saison. Ein Ergebnis, mit dem die Unterländer eigentlich ­zufrieden sein müssten – und es doch nicht sind.

Wallisellen hat gegen Aufsteiger Töss kein leichtes Spiel. Hier kämpft FCW-Mittelfeldmann Silu Kita gegen den Tössemer Marvin Erimodafe.
Wallisellen hat gegen Aufsteiger Töss kein leichtes Spiel. Hier kämpft FCW-Mittelfeldmann Silu Kita gegen den Tössemer Marvin Erimodafe.
André Burri

Es lief bereits die Nachspielzeit in der Partie zwischen Wallisellen und Töss, als es richtig hektisch wurde. Der eingewechselte Dalibor Borilovic schlug die Hände über dem Kopf zusammen, die Walliseller Bank beschwerte sich lautstark beim Unparteiischen – und das, obwohl Töss’ Verteidiger Sedat Nuhiji kurz zuvor die Rote Karte gesehen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.