Zum Hauptinhalt springen

Zwei, die wissen, wie man Cupsieger wird

Morgen Sonntag steht der FC Zürich im Schweizer Cupfinal gegen Lugano. Der Nürensdorfer Othmar Iten und der Bassersdorfer Marcel Tanner haben beide für den FCZ gespielt.

Der Nürensdorfer Othmar Iten trug mit seinen Paraden als FCZ-Goalie einiges zum ersten Double-Gewinn in der Geschichte des Stadtklubs bei.
Der Nürensdorfer Othmar Iten trug mit seinen Paraden als FCZ-Goalie einiges zum ersten Double-Gewinn in der Geschichte des Stadtklubs bei.
Sibylle Meier

In den 1960er- und 1970er-Jahren gehörte der FC Zürich zur Crème de la Crème im Schweizer Fussball. Sechs Meistertitel feierte der Stadtklub in diesen 20 Jahren, fünfmal wurde er Cupsieger. In der Saison 1965/66 schaffte der Nürensdorfer Othmar Iten mit dem FCZ das erste Double der Vereinsgeschichte. Im Herbst 1966 fügte ein Stürmer von Celtic Glasgow dem Zürcher Torhüter Iten im Meistercup-Spiel vor 60?000 Zuschauern jedoch eine Schienbeinverletzung zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.