Zum Hauptinhalt springen

Gisin prescht auf das Podest – Shiffrin gewinnt

Für eine kleine Sensation sorgte Michelle Gisin, die mit Startnummer 27 auf das Podest preschte. (Samstag, 2. Dezember)
Für eine grosse Sensation sorgte hingegen Mikaela Shiffrin. Die Technik-Spezialistin aus den USA fuhr der Konkurrenz davon und siegte erstmals in einer Abfahrt.
Lara Gut sind indes die fehlenden Trainingskilometer nach wie vor anzumerken. Die Tessinerin wurde 15. Die übrigen Schweizerinnen: Johanna Hählen (11.), Jasmin Flury (24.), Corinne Suter (25.), Denise Feierabend (34.), Priska Nufer (41.).
1 / 5

Bemerkenswerter Steigerungslauf

Mikaela Shiffrin, das Ski-Talent

Auch Hählen mit Bestmarke in der Abfahrt

Verzögerung wegen Stromausfall

SDA/var