Zum Hauptinhalt springen

Hirscher nimmt Pinturault 41 Hundertstel ab

Marcel Hirscher schafft sich beim zweiten Weltcup-Riesenslalom in Kranjska Gora die beste Ausgangslage. Der Österreicher liegt 41 Hundertstel vor dem Top-Favoriten Alexis Pinturault.

Marcel Hirscher nutzte seine tiefe Startnummer 2, um sich an die Spitze zu setzen. Alexis Pinturault, der Gewinner der letzten vier Riesenslaloms, war bei äusserst schwierigen Bedingungen mit Nummer 6 bereits etwas benachteiligt. Die Fahrer taten sich mit den zahlreichen Schlägen zunehmend schwer, und vor allem konnten sie wegen der schlechten Sicht die Schwierigkeiten kaum erkennen. Hirschers Gegenspieler im Gesamt-Weltcup, der Norweger Henrik Kristoffersen, reihte sich als Fünfter ein, mit bereits 1,09 Sekunden Rückstand auf den führenden Hirscher. Sollte es bei diesem Ergebnis bleiben, wäre Hirscher die grosse Kristallkugel definitiv nicht mehr zu nehmen. Unter den gegebenen Umständen hielt sich Justin Murisier ganz hervorragend. Mit Nummer 11 setzte sich der Walliser auf Platz 7. Auf Hirscher verlor der Romand 1,34 Sekunden. Tags zuvor hatte Murisier als Zehnter sein bisher bestes Resultat im Riesenslalom erreicht. Neben ihm schafften auch die beiden Bündner Carlo Janka und Gino Caviezel die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Janka liegt nach 30 Fahrern auf Platz 16, Caviezel ist 23.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch