Zum Hauptinhalt springen

Ianu in Schaffhausen und Luzern nicht mehr gefragt

Der FC Schaffhausen und Stürmer Cristian Ianu beenden vorzeitig die Zusammenarbeit.

Der 32-jährige Rumäne gehört dem FC Luzern und war ursprünglich bis Saisonende an den Challenge-League-Klub ursprünglich ausgeliehen. Zwar kam Ianu in bisher allen 18 Liga-Spielen zum Einsatz, blieb mit nur zwei Toren und einem Assist aber unter den Erwartungen und stand teilweise nicht in der Stammformation. Ianu hatte sich deshalb zuletzt mit Trainer Maurizio Jacobacci überworfen. Laut "Luzerner Zeitung" will nun aber auch Luzerns Trainer Markus Babbel den Stürmer nicht zurück. "Wir suchen nach einem Klub in der Challenge League, wo er spielen kann", wird der Deutsche zitiert.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch