Zum Hauptinhalt springen

Kein Glück für Hoffenheims Schweizer

Das Schweizer Trio Fabian Schär, Pirmin Schwegler und Steven Zuber bleibt mit Hoffenheim in der 1. Bundesliga ohne Sieg. Gegen Werder Bremen setzt es in der 4. Runde eine 1:3-Heimniederlage ab.

Pirmin Schwegler (rechts) im Zweikampf mit Werder-Torschütze Ujah.
Pirmin Schwegler (rechts) im Zweikampf mit Werder-Torschütze Ujah.
Keystone

An der dritten Niederlage im vierten Spiel trägt Fabian Schär eine Mitschuld. Beim 0:1 durch Werder Bremens Österreicher Zlatko Junuzovic kurz vor der Pause wollte er mit dem Absatz klären und legte den Ball so dem Gegenspieler schussbereit hin. Beim 1:2 in der 92. Minute durch den Nigerianer Anthony Ujah stand er viel zu weit vom Gegner weg. Dieses Tor hatte der Peruaner Claudio Pizarro bei seinem Comeback für Werder Bremen kurz nach seiner Einwechslung vorbereitet. Der 36-jährige Stürmer war neun Minuten zuvor für den 19-jährigen Schweizer Mittelfeldspieler Ulisses Garcia eingetreten. Hoffenheim verdiente diese Niederlage nicht. Die TSG spielte nach der Pause und nach dem Ausgleich durch den chilenischen Copa-America-Sieger Eduardo Vargas (er wurde für Zuber eingewechselt) besser und stand dem entscheidenden zweiten Treffer eigentlich näher als Werder. Eine Chance hatte auch Fabian Schär: Seinen sehenswerten Weitschuss parierte aber der Bremer Keeper Felix Wiedwald bravourös in Corner. Schär konnte als Innenverteidiger im Spiel nach vorne durchaus Akzente setzen, doch wegen der beiden Fehler bei den ersten beiden Gegentoren war sein Auftritt dennoch ungenügend. Die Telegramme vom Sonntag: Hoffenheim - Werder Bremen 1:3 (0:1). - 28'312 Zuschauer. - Tore: 45. Junuzovic 0:1. 49. Vargas 1:1. 92. Ujah 1:2. 93. Junuzovic 1:3. - Bemerkung: Hoffenheim mit Schär, Schwegler und Zuber (bis 46.). Schalke - Mainz 2:1 (1:1). - 60'083 Zuschauer. - Tore: 37. Matip 1:0. 42. Malli 1:1. 61. Huntelaar 2:1. - Bemerkungen: Mainz ohne Frei (verletzt). 5. Karius wehrt Foulpenalty von Huntelaar (Schalke) ab. Rangliste: 1. Borussia Dortmund 4/12 (15:3). 2. Bayern München 4/12 (12:2). 3. Wolfsburg 4/8 (6:2). 4. Eintracht Frankfurt 4/7 (12:6). 5. Schalke 04 4/7 (6:5). 6. Werder Bremen 4/7 (6:6). 7. Hertha Berlin 4/7 (5:5). 8. 1. FC Köln 4/7 (8:9). 9. Ingolstadt 4/7 (2:4). 10. Mainz 4/6 (6:4). 11. Darmstadt 4/6 (4:3). 12. Hamburger SV 4/6 (7:9). 13. Bayer Leverkusen 4/6 (3:5). 14. Augsburg 4/1 (2:5). 15. Hoffenheim 4/1 (3:7). 16. Hannover 96 4/1 (4:10). 17. VfB Stuttgart 4/0 (5:12). 18. Borussia Mönchengladbach 4/0 (2:11).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch