Zum Hauptinhalt springen

Knieoperation bedeutet Saisonende für Veith

Anna Veith muss ihre Saison vorzeitig beenden. Die Österreicherin unterzieht sich nächste Woche einer Knie-Operation.

Titelverteidigerin Anna Veith beendete den WM-Riesenslalom in St. Moritz nur im 22. Rang
Titelverteidigerin Anna Veith beendete den WM-Riesenslalom in St. Moritz nur im 22. Rang
Keystone

Erst Ende 2016 hatte Veith ihr Comeback nach einer schweren Knieverletzung gegeben. Nun muss sie sich wegen einer chronischen Entzündung in der Patellasehne des linken Knies einer weiteren Operation unterziehen.

Die 27-jährige Salzburgerin hatte sich im Oktober 2015 bei einem Trainingssturz in Sölden das vordere Kreuzband, das rechte Seitenband, den Innen- und Aussenmeniskus sowie die Patellasehne im rechten Knie gerissen. Nun beenden Beschwerden am anderen Knie ihre Saison vorzeitig.

Unter ihrem Mädchennamen Fenninger gewann sie 2014 in Sotschi Olympia-Gold im Super-G, sowie WM-Gold 2015 im Super-G und im Riesenslalom. In St. Moritz konnte sie ihre Titel nicht verteidigen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch