Zum Hauptinhalt springen

Loïc Meillard gewinnt Europacup-Slalom in Italien

Loïc Meillard gewinnt zum ersten Mal einen Europacup-Slalom. Der Walliser siegt in Obereggen vor Weltmeister Jean-Baptiste Grange und Teamkollege Daniel Yule.

Meillard, der im Europacup schon drei Riesenslaloms gewonnen hat, legte im Südtirol die Basis zu seiner Premiere mit Bestzeit im ersten Durchgang. Im Schlussklassement wies das 20-jährige Talent 19 Hundertstel Vorsprung auf Grange auf, der sich im Februar vergangenen Jahres in Beaver Creek völlig überraschend seinen zweiten WM-Titel im Slalom gesichert hatte.

Meillards Kantonskollege Yule, der nominell beste Schweizer Slalom-Fahrer, lag 33 Hundertstel zurück. Der zwei Meter grosse Ramon Zenhäusern, ein weiterer Walliser, rundete das ausgezeichnete Ergebnis der Fahrer von Swiss-Ski mit Rang 7 ab.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch