Dietlikon

Die Playoffs als ein schlechter Witz

Am Samstag starten auch in der NLA der Frauen die Playoffs. Doch so spät sie beginnen, so schnell können sie auch wieder vorbei sein. Drei Siege gegen Emmental Zollbrück – und Dietlikon steht im Superfinal.

Packende Playoff-Kämpfe wie hier im Vorjahresfinal zwischen der Dietlikerin Andrea Gämperli (links) und Piranha Churs Annina Mero kann es heuer im Final nur noch während einer Partie geben: im Superfinal.

Packende Playoff-Kämpfe wie hier im Vorjahresfinal zwischen der Dietlikerin Andrea Gämperli (links) und Piranha Churs Annina Mero kann es heuer im Final nur noch während einer Partie geben: im Superfinal. Bild: Archiv sim

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Qualifikation war in der NLA der Frauen für Dietlikon bereits zu Weihnachten entschieden, die Playoff-Teilnahme nur noch Formsache. Es folgten noch ganze neun Runden bis zu den Playoffs. Nun ist sie da, die intensivste Phase der Meisterschaft, alles beginnt bei null, jedes Spiel ist entscheidend, die Publikumsränge sind gefüllt. Doch mit der Einführung des Superfinals bleibt in der höchsten Liga der Frauen von den Playoffs in dieser Saison nur noch die Halbfinalserie als kümmerlicher Rest übrig.

Gespielt wird sie im Best-of-5-Modusa, im sportlichen Idealfall stünde Dietlikon mit drei Siegen auf kürzestem Wege im Endspiel, das am Samstag, 18. April, in der Klotener Kolping-Arena über die grosse Bühne geht. Auch wenn die Dietlikerinnen unbedingt an diesem medialen Grossereignis – erstmals werden Unihockey-Meisterschaftsspiele auch am Fernsehen live übertragen – teilhaben wollen, steht für Trainer Sascha Rhyner ausser Frage, dass der aktuelle Modus für das Frauenunihockey nicht dauerhaft tragbar ist.

«Die Playoff-Spiele verkommen zu einem schlechten Witz», spricht er Klartext. «Die schönste Zeit für Publikum, Spielerinnen und Staff sollte länger dauern als eine gute Woche.» Dar­um fordert Rhyner die Einführung von Playoffs mit acht Teams und Best-of-7-Serien – ein Modus, wie er sich in der NLA der Männer bereits eta­bliert hat. Gestartet würde mit Viertelfinalspielen, und die schlechter platzierten Teams kämen zu mindestens zwei Heimspielen. Wie Trainer Rhyner sieht auch der Dietliker Vereinspräsident Antti Uimonen dringend Handlungsbedarf. «Es braucht so schnell wie möglich eine Liga­reform, damit wir wieder vernünf­tige Playoffs spielen können.»

Argumente für Zehnerliga

Damit in Zukunft aber Playoffs mit acht Teams möglich werden, braucht es in der NLA der Frauen einschneidende Veränderungen. Die Krux bei der Sache ist, dass diese aktuell nur acht Teams umfasst. Die beiden letztplatzierten sind in den Playouts engagiert. Wie also Viertelfinals spielen, wenn nur sechs Mannschaften zur Verfügung stehen? Für Rhyner und Uimonen ist dar­um eine Aufstockung der NLA auf mindestens zehn Teams zwingend nötig.

Dass mit diesem Schritt das jetzt schon existierende Gefälle zwischen den zwei bis drei Spitzenteams und dem Rest der Liga noch grösser werden könnte, wie dies die einstigen Verfechter einer Achterliga monieren, lassen Uimonen und Rhyner als Gegenargument nicht gelten: «Wir brauchen in der Liga ein breiteres Mittelfeld, sodass jene Teams, die nicht an der Spitze mitspielen, nicht gleich im Abstiegsstrudel landen», sagt Uimonen. Wer ständig unter Druck sei und Resultate liefern müsse, habe kaum Raum für Entwicklungsmöglichkeiten. Ein Aspekt, der gerade auch Rhyner, der neben seinem Engagement bei Dietlikon auch noch als Trainer des U19-Nationalteams amtet, besonders am Herzen liegt. Für ihn ist klar: «Teams, die nicht ständig das Abstiegsgespenst im Nacken spüren, gestehen auch jungen Spielerinnen mehr Verantwortung und Einsatzzeit zu.»

Erstellt: 26.03.2015, 10:57 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.