Bülach

Florence Schelling wechselt nach Schweden

Torhüterin Florence Schelling verlässt den EHC Bülach und wird in der kommenden Saison für das schwedische Frauenteam Linköping HC zwischen den Pfosten stehen.

Torhüterin Florence.

Torhüterin Florence. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dem Wechsel nach Schweden setzt die 26-jährige Stammtorhüterin der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft ihre Karriere in der stärksten Frauen-Eishockeyliga Europas fort. Den Vertrag mit dem amtierenden schwedischen Meister Linköping hat Schelling bereits unterschrieben, er läuft zunächst für ein Jahr. Neben den Trainingseinheiten auf dem Eis will die Torhüterin in in der schwedischen Universitäts- und Industriestadt ihren MBA (Master of Business Administration) abschliessen.

Mit dem Aufbruch in den hohen Norden verbunden ist für die Zürcherin der Abschied vom EHC Bülach, für den Schelling in den vergangenen zwei Saisons das Tor in der Erstliga der Männer gehütet hat. Der laufende Vertrag mit den Bülachern ist im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst worden. «Ich nehme aus den zwei Jahren in Bülach nur die besten Erinnerungen mit», erklärte Schelling nach Bekanntgabe des Transfers. «Ich habe mich in diesem Umfeld persönlich und spielerisch stark weiterentwickeln können.» Mit Linköping will Schelling nun nahtlos an die grossen Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen.

Heldin von Sotschi

Seit sie im Alter von 13 Jahren erstmals für das Junioren-Nationalteam nominiert wurde, steht Florence Schelling ununterbrochen im Kader des Schweizer Nationalteams der Frauen. An den Weltmeisterschaften 2012 gewann sie mit der Schweiz überraschend die Bronzemedaille, zwei Jahre später gehörte sie an den Olympischen Winterspielen von Sotschi zu den Schweizer Eisheldinnen. In Russland holte das Team 2014 erneut Bronze, Schelling wurde als wertvollste Spielerin und beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet – und das als erste Europäerin überhaupt an einem olympischen Eishockeyturnier. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 01.06.2015, 17:58 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!