Unihockey

Jets stehen im Cupfinal

Nach der Absenz im letzten Jahr gehören die Frauen der Kloten-Dietlikon Jets heuer im Cupfinal in Bern wieder zum Ensemble. Sie verdienen sich die Teilnahme mit einem klaren 10:2-Sieg über Ligakonkurrent Emmental Zollbrück.

Die Spielerinnen der Kloten-Dietlikon Jets, unter ihnen die dreifache Torschützin Julia Suter (19), haben gut Lachen: Spielend leicht setzten sie sich im Cup-Halbfinale gegen Emmental Zollbrück durch.

Die Spielerinnen der Kloten-Dietlikon Jets, unter ihnen die dreifache Torschützin Julia Suter (19), haben gut Lachen: Spielend leicht setzten sie sich im Cup-Halbfinale gegen Emmental Zollbrück durch. Bild: Christian Merz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Julia Suter machte zwei Minuten vor Spielschluss mit einem weiten Lupfer ins leere Tor das «Stängeli» für die Kloten-Dietlikon Jets perfekt. Es war das dritte Tor der am Ende zur besten Dietlikerin gewählten Nati-Stürmerin. Neben ihr reihten sich noch sieben weitere Spielerinnen in die Torschützenliste ein, was für die Breite im aktuellen Kader der Vize-Schweizermeisterinnen spricht.

Dass die Jets die Partie in der mit fast 300 Zuschauerinnen und Zuschauern richtig gut gefüllten Klotener Ruebisbachhalle für sich entscheiden würden, war spätestens bei Spielhälfte klar gewesen. 7:0 hatten die Jets zu diesem Zeitpunkt schon geführt. Gleichwohl hielten sie die Spannung bis zum Schluss aufrecht - nicht die dramaturgische, wohl aber die Körperspannung, wie Simone Berner schmunzelnd betont: «Die Gegnerinnen haben nie aufgesteckt und uns bis zum Schluss gezwungen, in die Zweikämpfe zu gehen.» Dass ihr Team, das kurz vor Weihnachten das Meisterschaftsspiel gegen die Skorpions erst im letzten Drittel hatte für sich entscheiden können, die Halbfinal-Affiche so deutlich dominierte, hat die Trainerin nicht überrascht. «Wir haben in den letzten drei Wochen viel gearbeitet, physisch nochmals zugelegt und im taktischen Bereich dazu gelernt.»

Final-Klassiker

In der aktuellen Verfassung kann Kloten-Dietlikon definitiv auch Titelverteidiger Chur – die Bündnerinnen siegten im zweiten Halbfinale gegen das unterklassige Mendrisiotto ebenfalls mühelos (11:1) – gefährlich werden und am 23. Februar in der Berner Wankdorfhalle weit mehr als die Rolle der Aussenseiterinnen spielen.

(Zürcher Unterländer)

Erstellt: 13.01.2019, 01:38 Uhr

Kloten-Dietlikon Jets - Skorpion Emmental Zollbrück 10:2 (4:0, 4:1, 2:1)

Sporthalle Ruebisbach, Kloten. - 298 Zuschauer. - SR Crivelli/Rampoldi. -Tore: 8. K. Klapitová 1:0. 15. L. Pedrazzoli (I. Gerig) 2:0. 17. J. Suter (E. Bengtsson) 3:0. 19. J. Suter (M. Wiki) 4:0. 22. K. Luck (I. Gerig) 5:0. 27. M. Wiki (J. Suter) 6:0. 29. A. Gämperli (M. Wiki) 7:0. 38. L. Baumgartner (L. Kipf) 7:1. 40. T. Stella 8:1. 47. N. Metzger 9:1. 58. J. Suter (M. Schmid) 10:1. 59. F. Kuratli (N. Spichiger) 10:2. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets. 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. - Dietlikon: Schmid; Bürgi, Bengtsson; Klapitova, Luck; Zwissler, Bühler; Gämperli, Suter, Wiki; Gerig, Pedrazzoli, Frisk; Stella, Frei, Martinakova.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.