Winkel

Van Berkel auf dem Weg zum Doktortitel

Die Schwimmerin Martina van Berkel ist nicht nur im Wasser ambitioniert. Neben dem Spitzensport treibt die Winklerin auch ihre akademische Karriere voran.

Martina van Berkel ist nicht nur im Wasser erfolgreich.

Martina van Berkel ist nicht nur im Wasser erfolgreich. Bild: Archiv ZU

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie hält mehrere Schweizer Schwimmrekorde, nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London teil und qualifizierte sich an der EM 2014 im grossen Becken als Dritte für den Final. Das nächste grosse Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio. Doch damit nicht genug: Martina van Berkel arbeitet neben dem Spitzensport auch fleissig an ihrer Dissertation. Läuft alles wie geplant, wird sie den Doktortitel 2017 in der Tasche haben – mit gerade einmal 27 Jahren.

Martina van Berkel hat an der Universität Zürich Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft sowie Ethnologie studiert. Seit 2013 doktoriert sie am Lehrstuhl für Medienökonomie und Management. Dem Sport bleibt sie dabei treu. In ihrer Doktorarbeit behandelt sie das Thema Mediennutzung und Sport. Sie untersucht den Zusammenhang zwischen medialen Sportangeboten und der Kommunikation sowie dem Wissen darüber. Ein Teil der Arbeit ist eine Umfrage, in der sie Mediennutzer befragt.

Zeitmanagement und Zwischenziele

Tägliches trainieren, um die Welt jetten und gleichzeitig eine Doktorarbeit schreiben – wie geht das? «Gründliches Zeitmanagement und die Formulierung von Zwischenzielen sind unerlässlich», sagt van Berkel. Zudem habe sie kaum obligatorische Präsenzzeiten, da sie ihr Doktorat nicht im Rahmen einer Assistentenstelle an der Universität, sondern als sogenannt externe Doktorandin absolviere.

Wie auch mit dem Sport verfolgt van Berkel auch mit ihrem Studium Zukunftspläne. Nach ihrer Karriere als Profisportlerin möchte die Winklerin einer Arbeit in der externen Kommunikation oder im Kampagnenmanagement nachgehen. «Aber auch ein Job, in dem ich meine wissenschaftliche Ausbildung brauchen kann, reizt mich. Medienanalystin zum Beispiel.»

Erstellt: 07.01.2016, 14:58 Uhr

Umfrage

Auch Sie können an Martina van Berkels Umfrage zum Thema Mediennutzung und Sport teilnehmen. Die Umfrage dauert ungefähr 10 Minuten. Die Teilnahme erfolgt anonym. Alle Daten werden vertraulich behandelt und nicht zu Werbezwecken genutzt. Hier geht's zur Umfrage. (ori)

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles