Zum Hauptinhalt springen

Blizzards entfachen Angriffswirbel

Drei Tage nach den Männern haben auch die Opfiker Frauen ihr Unterländer Basketball-Derby in der 1. Liga regional gegen Regensdorf gewonnen. Beim 67:48 drehten die Blizzards auf.

Anabel Holguin Rodriguez (links) und ihre Opfiker Mitspielerinnen setzen sich gegen Sophie Witte und die Raptors Regensdorf am Ende vor allem in der Höhe überraschend deutlich durch.
Anabel Holguin Rodriguez (links) und ihre Opfiker Mitspielerinnen setzen sich gegen Sophie Witte und die Raptors Regensdorf am Ende vor allem in der Höhe überraschend deutlich durch.
Heinz Diener

Vor allem im zweiten und im dritten Viertel des lebhaften Derbys machten die Blizzards ihrem Namen alle Ehre. Phasenweise fegten ihre Angriffe einem Wintersturm gleich auf den Regensdorfer Korb zu. Aufsässig und mit grossem Laufpensum bedrängten die Opfikerinnen ihre Gäste auf dem ganzen Spielfeld, um nach jeder Balleroberung blitzschnell vorzupreschen. Und je deutlicher ihr Vorsprung wurde, den sie sich nach dem 10:11 knapp verlorenen Startviertel herausspielten, desto sicherer schlossen sie ihre Vorstösse ab. Phasenweise gelang den Blizzards praktisch alles, näherte sich ihre Trefferquote vor ihren begeisterten Fans am Rand des kleinen Spielfelds in der Lättenwiesen-Turnhalle der 100-Prozent-Marke. Doch die Gastgeberinnen kamen nicht nur dank ihres hohen Tempos und Einsatzes zum Erfolg. Denn wenn sich die Zonenverteidigung der im Durchschnitt sichtlich grösser gewachsenen Raptors formiert hatte, fanden die Opfikerinnen andere Wege, um zu punkten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.