Zum Hauptinhalt springen

Ein Premierensieg im Derby

Lokalmatadorin Sonja Altherr hat mit Waroness das Derby, einen der sportlichen Höhepunkte der Pferdesporttage Wallisellen, gewonnen. Im Final des OKV-Vereinscoupe hatten die Gastgeber kein Glück und belegten Rang 14.

Die Wallisellerin Sonja Altherr und ihre Stute Waroness II auf ihrem Weg zum Derbysieg.
Die Wallisellerin Sonja Altherr und ihre Stute Waroness II auf ihrem Weg zum Derbysieg.
Stefan Graf/grafixs.ch

Für die regionalen Springreiter aus der Ostschweiz avancierte Wallisellen am ersten Septemberwochenende zum Mekka ihres Sports: Die 20 besten Equipen aus den rund 150 Vereinen, die dem Verband Ostschweizerischer Kavallerie- und Reitvereine (OKV) angeschlossen sind, trafen sich auf dem Springplatz Sunnebüel zum Final des OKV-Vereins­coupe.Nur gerade fünf Dreierequipen absolvierten den anspruchsvollen Parcours ohne Fehler, sodass ein Stechen nötig wurde. Dabei siegten überlegen die erfahrenen Reiterinnen Anita Luhr, Corinne Bosshard und Jacqueline Minder vom Verein Elgger Pferdesportfreunde. Sie blieben als einziges Trio ohne Abwurf und sicherten sich damit den OKV-Vereins­coupe 2016. Mit vier Strafpunkten im Stechen, aber der schnelleren Zeit, belegte das Trio des KV Winterthur den 2. Rang. Die Bronzemedaille ging an die Vereinigung Turnierplatz im Buck VTB Aesch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.