Dielsdorf

Ein Schiergen-Hattrick zum Schluss

Dennis Schiergen feiert an den Pferderennen in Dielsdorf vor 7800 Zuschauenden mit drei Siegritten den totalen Triumph. Mit der Stutenkönigin Sweet Soul Music und Samurai gewinnt der deutsche Jockey die beiden Hauptereignisse, dies nach einem Start-Ziel-Sieg mit Amazing Fighter.

Dennis Schiergen gewinnt mit Samurai den GP Jockey Club in Dielsdorf vor Nimrod und feiert am Ende einen klassischen Hattrick.

Dennis Schiergen gewinnt mit Samurai den GP Jockey Club in Dielsdorf vor Nimrod und feiert am Ende einen klassischen Hattrick. Bild: Christian Mettler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 22-jährige Dennis Schiergen aus Köln studiert Wirtschaft in Zürich, wohnt in Kilchberg und reitet regelmässig im Training bei Karin Suter aus Steinmaur. Als Sohn von Peter Schiergen, einem der erfolgreichsten Jockeys und Trainer, ist er seit Kindsbeinen mit dem Rennsport vertraut. Selbstbewusst bezeichnete sich Schiergen im Vorfeld des letzten Renntages in Dielsdorf mit Samurai als Favorit im GP Jockey Club. Dies, nachdem er das wichtigste Schweizer Rennen auf Gras im letzten Jahr schon mit Girolamo gewonnen hatte.

Besuch vom Vater

Samurai, der vierjährige Hengst mit dem weissen Herzemblem auf der Stirn, wird von seinem Vater Peter trainiert. Für Dennis Schiergen war es eine grosse Überraschung, als unerwartet sein Vater gestern im Führring stand und ihm letzte Anweisungen für das Rennen gab. Die hätte es wohl nicht mal gebraucht, weil sich der Sohn gut auf die Prüfung vorbereitet hatte. Im Einlauf löste er den lange führenden Schützling Clouds at Night von Karin Suter ab und holte einen sicheren Sieg vor dem Trainingsgefährten Nimrod unter der englischen Spitzenreiterin Josephine Gordon. Den 4. Platz sicherte sich Le Colonel mit Clément Lheureux aus dem Stall von Andreas Schärer (Niederhasli). Der zehnjährige Nightdance Paolo vermochte das horrende Tempo von 55,69 km/h auf dem 2475 Meter langen Rundkurs nicht voll mithalten und belegte mit Karin Zwahlen (Niederhasli) Rang 8. Vor dem Erfolg im GP Jockey Club hatte Dennis Schiergen schon zweimal Grund zum Jubeln. Mit Amazing Fighter gewann er mit einem Start-Ziel-Sieg das Flachrennen über 1600 Meter. Trainiert wird der sechsjährige Wallach von Karin Suter, die auch für Sweet Soul Music verantwortlich ist. Die Dreijährige krönte sich kürzlich in Dielsdorf mit Schiergen zur Stutenkönigin und trat nun gegen starke Hengste an.

Noch zwei Siege fehlen

Im Rennen über die Steherdistanz von 3000 Metern hatte Schiergen alle Mühe, die fleissige Stute unter Kontrolle zu halten. Im Einlauf gab er dann den Kopf von Sweet Soul Music frei und schnappte den Sieg dem führenden Puelo weg. Favorit Cornwall Cottage blieb unter Clément Lheureux nur Platz 3. Vom hohen Ross auf den Boden zurück kommentierte Schiergen seinen Hattrick so: «Ich hatte gute Pferde und einen guten Rennverlauf.» Für das angestrebte Jahresziel mit dem 200. Sieg seiner Karriere braucht er nur noch zwei Volltreffer. Mit Sambesi feierte Monika Stadelmann aus Oberglatt in Dielsdorf als Trainerin und Besitzerin ihren zweiten Jahreserfolg auf ihrer Heimbahn. Pilotiert wurde der vierjährige Wallach im Rennen der jungen Reiter von Naomi Heller, die sich gegen Stonehenge und She’s Magic aus dem Stall von Karin Suter durchsetzte. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 24.09.2017, 21:05 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.