Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreiche Premiere

Mit Syndromos hat Claudia Schorno aus Stadel schon beim ersten Einsatz einen vielversprechenden Sieg errungen: Er gewann in Avenches unter Clément Lheureux, Dielsdorf, das Flachrennen über 3300 Meter für Hindernispferde.

Claudia Schornos Neuerwerbung Syndromos (rechts) gewinnt in Avenches mit Clément Lheureux sein erstes Rennen. Morgane Bürgin (www.horseraching.ch)
Claudia Schornos Neuerwerbung Syndromos (rechts) gewinnt in Avenches mit Clément Lheureux sein erstes Rennen. Morgane Bürgin (www.horseraching.ch)
Morgane Bürgin (www.horseraching.ch)

Der sechsjährige braune Wallach Syndromos kam erst vor sechs Wochen aus Paris ins Training zu seiner neuen Besitzerin auf der Pferderennbahn in Dielsdorf. Schorno betont: «Ich konnte ihn nur kaufen, weil er sich in den letzten Starts lustlos zeigte und sich verweigerte.» Davon war vorgestern Dienstagabend in Avenches gar nichts zu spüren. Aufmerksam und mit gespitzten Ohren präsentierte sich Syndromos im Führring und beim Aufgalopp, ohne dass er schwitzte, trotz der Hitze. Schornos erste Trainingserfahrungen: «Er ist wirklich ein cooler Kerl und fühlt sich wohl bei uns.» Im speziellen Flachrennen mit Bänderstart über 3300 Meter für Pferde, die sonst Hindernisrennen bestreiten, hielt sich Lheureux mit Syndromos über weite Strecken am Schluss des Achterfeldes auf und setzte erst im Einlauf zu. Claudia Schorno meinte hocherfreut über den nicht ganz unerwarteten Sieg: «Er ist das totale Rennpferd, hat Klasse, Charakter und ist ein Kämpfer. In Zukunft wird er bei uns Hindernisrennen laufen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.