Zum Hauptinhalt springen

Galli zeigt eine gute Frühform

Samuel Giger hat den Berchtoldschwinget in Zürich gewonnen. Von den jungen Unterländer Schwingern überzeugte einzig Cédric Galli.

Im fünften Gang setzt sich Cédric Galli (oben) gegen Jan Hug durch.
Im fünften Gang setzt sich Cédric Galli (oben) gegen Jan Hug durch.
Bruno Auf der Maur

Der Schwingklub Zürcher Unterland war zum Saisonauftakt in der Zürcher Saalsporthalle mit drei Teilnehmern am Start. Mit einem Durchschnittsalter von unter 19 Jahren bildete das Trio mit Cédric Galli, Raphael Kiener und Marc Sieber eines der jüngsten Teams. Im Gegensatz zum Vorjahr, als Kiener mit Rang 12 überzeugt hatte, erkämpfte sich diesmal Cédric Galli exakt diese Platzierung. Der 18-jährige Schleiniker zeigte mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen einen animierten Wettkampf. In der Endabrechnung fehlten ihm nur 0, 75 Punkte zur Auszeichnung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.