Bülach

Jan van Berkel kann nicht erben

Mit Nicholas Kastelein (AUS) setzte sich beim Ironman Switzerland in Zürich erst zum vierten Mal ein Nichtschweizer durch. Jan van Berkel aus Dielsdorf belegte Platz 3 – und haderte mit dem Tag. Favorit Schildknecht musste aufgeben.

Formel 1? – Nein, Triathlon. Der Australier Nicholas Kastelein (Mitte), der Gewinner des Ironman 2017, feiert ausgelassen seinen 1. Platz bei der Siegerehrung neben dem zweitplatzierten Schweizer Ruedi Wild (links) und dem Dritten Jan van Berkel (rechts) aus Dielsdorf.

Formel 1? – Nein, Triathlon. Der Australier Nicholas Kastelein (Mitte), der Gewinner des Ironman 2017, feiert ausgelassen seinen 1. Platz bei der Siegerehrung neben dem zweitplatzierten Schweizer Ruedi Wild (links) und dem Dritten Jan van Berkel (rechts) aus Dielsdorf. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Einen Ironman-Sieg hat Nicholas Kastelein vor Zürich nicht aufgewiesen in seinem Palmarès. Doch der Trainingspartner von Jan Frodeno (D), dem Hawaii-Sieger der letzten beiden Jahre und dem Olympiasieger von 2008, trat gestern Sonntag derart fokussiert und bestens eingestellt an, dass ihn über die 3,9 km Schwimmen, 180 km Velo und 42,2 km Laufen niemand am Start-Ziel-Sieg hindern konnte – nicht Seriensieger Ronnie Schildknecht (Aufgabe wegen Krämpfen), nicht der dreifache Halbironman-Sieger Ruedi Wild (2.) und auch nicht der Unterländer Jan van Berkel.

Nach dem Out von Schildknecht und nachdem der lange Zeit zweitplatzierte Cameron Wurf (AUS) zurückgefallen war, verbesserte sich Jan van Berkel zwischenzeitlich auf den 2. Rang. Davon, dass er Kastelein hätte gefährden können, war allerdings keine Rede. «Es war eindrücklich, welche Leistung Nic hier gezeigt hat», sagte Van Berkel.

«Ein Arbeitsrennen»

Der 31-jährige Dielsdorfer Van Berkel, der im Vorfeld nach seinen beiden je zwei zweiten und dritten Plätzen den Sieg klar als Zielvorstellung genannt hatte, musste schon auf dem Velo erkennen: «Heute ist nicht der Tag für einen grossen Erfolg.» Im Wissen, dass sich während der mehr als acht Wettkampfstunden manches zum Guten wenden kann, kämpfte der Unterländer weiter. Und mit seiner mittlerweile doch recht grossen Ironman-Erfahrung und dem Kämpferherzen erreichte er ein ansprechendes Ergebnis. 13:24 Minuten verlor er auf Sieger Kastelein, 6:18 auf Wild. «Das war ein Arbeitsrennen, bei dem ich das Optimum herausgeholt habe», bilanzierte er. Dass die Leistung nicht den Trainingsdaten entsprach, fügte er an.

Glück des Tüchtigen Dies war auch der Grund dafür, dass die ganz grosse Freude nicht aufkommen mochte. Aber Van Berkel sagte auch: «Hätte ich meine Erfahrung nicht derart klug eingebracht und umgesetzt, wäre ein weit betrüblicheres Resultat entstanden.» Ein Beispiel seiner mentalen Stärke an diesem «nicht einfachen Tag» zeigte sich etwa darin, wie er das Übertreten seines linken Fusses bei einer Unebenheit am Anfang der Laufstrecke wegstecken konnte. «Ein solches Rennen macht dich demütig», sagte Van Berkel. Auf das Vertrauen, dass «das Glück des Tüchtigen und die Tagesform einmal zusammenspielen», baut er.

Und so liess er es sich vor dem Medientermin nicht nehmen, zusammen mit Freundin und Betreuerin Sarah Meier, den einstigen Primarschulkollegen von Winkel Tino Fotsch lautstark auf dem langen Fussweg Richtung Ziel anzufeuern. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 30.07.2017, 22:05 Uhr

Riederer ungefährdet

Der Walliseller Sven Riederer hat seine Fähigkeiten in kurzen, schnellen Rennen auch nach seinem Wechsel auf Half-Ironman-Distanz 70.3 bewahrt. Beweis dafür ist das 5150-Rennen am Vortag des Ironmans Switzerland über die olympische Distanz. Ungefährdet siegte er über die 1,5 km Schwimmen, 40 km Velo und 10 km Laufen. Vor allem seine Leistung auf dem Rad freute ihn: «Eine Durchschnittsleistung von 345 Watt hatte ich noch nie erreicht.»

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben