Zum Hauptinhalt springen

Jan van Berkels Traumwochenstart

Der Dielsdorfer Jan van Berkel feierte gestern Sonntag mit dem Triumph am Ironman Switzerland in Zürich seinen grössten Erfolg als Sportler – und leitete damit eine wegweisende Woche als Nichtsportler ein.

Steil, steiler, Heartbreak Hill – der Anstieg an der Kilchberger Dorfstrasse dürfte der unumstrittene Höhepunkt des Ironman-Rennens sein. Sieger Jan van Berkel aus Dielsdorf wird am Heartbreak Hill jeweils auch von seiner Grossmutter angefeuert.
Steil, steiler, Heartbreak Hill – der Anstieg an der Kilchberger Dorfstrasse dürfte der unumstrittene Höhepunkt des Ironman-Rennens sein. Sieger Jan van Berkel aus Dielsdorf wird am Heartbreak Hill jeweils auch von seiner Grossmutter angefeuert.
Michael Trost

Die Stimmen waren zahlreich beim Wechsel vom Velo aufs Laufen. Nach den 3,8 km Schwimmen und 180 km Velo des Ironman Switzerland schien die Prognose vor dem Marathonlauf berechtigt: Auch in diesem Jahr wird es Jan van Berkel nicht zum Sieg reichen. Der zweimalige Zweite und zweimalige Dritte des Ironman- Klassikers ging zwar als Dritter auf die Laufstrecke, der Rückstand auf die beiden nah beieinanderliegenden Cameron Wurf (AUS) und David Plese (SLO) betrug aber fast neun Minuten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.