Zum Hauptinhalt springen

Jetzt Konzentration hochhalten

Erstligist Bülach schlug am Samstag zu Hause Wil 7:1 und hat es wieder in den eigenen Händen, die Playoffs zu erreichen. Doch die Teamverantwortlichen warnen.

Der Bülacher Stürmer Alexander Kobert (rechts) kann vom Wiler Jan Swart auch in dieser Szene nicht gestört werden.
Der Bülacher Stürmer Alexander Kobert (rechts) kann vom Wiler Jan Swart auch in dieser Szene nicht gestört werden.
Sibylle Meier

Das Glücksgefühl war nur von kurzer Dauer. Bülach steigerte sich in einen Spielrausch und schlug den Tabellenvorletzten Wil 7:1. Weil gleichzeitig die PIKES Oberthurgau zu Hause gegen Tabellenführer Seewen 1:4 verloren, überholten die Zürcher Unterländer Oberthurgau in der Rangliste und belegen zwei Runden vor Schluss den 2. Platz, der zur Teilnahme an den Erstliga-Playoff-Viertelfinals der Gruppe Ost berechtigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.