Zum Hauptinhalt springen

Jonas Raess und die Leichtigkeit im Morast

Das Aushängeschild des organisierenden LC Regensdorf prägte das 5. Wisacher Cross, gleichzeitig Qualifikationslauf für die Cross-EM bei den Männern.

Der spätere Sieger Jonas Raess (170) vom LC Regensdorf am Start inmitten seiner Konkurrenten.
Der spätere Sieger Jonas Raess (170) vom LC Regensdorf am Start inmitten seiner Konkurrenten.
Leo Wyden

Auch bei den Frauen gabs überragende Leistungen – mit Akzenten der Einheimischen. Fasziniert und zum Anfeuern motiviert verfolgte Peter Camenzind die Hauptrennen des ersten nationalen Cross-Laufs der Saison. Und der unverwüstliche 68-jährige Langstreckenläufer – er gewann acht Tage zuvor den New York Marathon bei den M65 in 3:10:28 Stunden – richtete seinen Blick besonders auf Jonas Raess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.