Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Rhythmusgefühl des Zirkuskindes

Mit Karin Disch hat sich ein neuer Name in der Unterländer Leichtathletik-Gemeinde profiliert. Wie Selina Fehler und Sales Inglin startet die Neu-Regensdorferin an der U-23-EM.

Die neu-Regensdorferin Karin Disch meisterte auch die EM-Qualifikationshürde.
Die neu-Regensdorferin Karin Disch meisterte auch die EM-Qualifikationshürde.
athletix.ch

Und jetzt steht sie also an, diese Premiere, die so schwer zu realisieren geschienen hatte. Karin Disch ist der Leistungssprung geglückt. Mit ihrer Zeit von 59,10 Sekunden (und 59,13) über 400 Meter Hürden hat sie die Limite für die Europameisterschaften der unter 23-Jährigen (U-23), die von heute Donnerstag bis am Sonntag im schwedischen Gävle zur Austragung kommen, zweimal erfüllt, wenn auch nur knapp. Und als Lohn dafür erhielt sie vom Schweizerischen Leichtathletikverband Swiss Athletics trotz interner Konkurrenz neben Yasim Giger und Osana Aeschbacher das Aufgebot für diese kontinentalen Titelkämpfe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.