Tennis

Mit Federers Zuspruch an die EM

Mit unvergesslichen Eindrücken vom Grand Slam in Wimbledon und der persönlichen Aufmunterung durch Roger Federer kehrte der 17-jährige Bassersdorfer Leandro Riedi aus London zurück und fühlt sich nun für die U-18-EM in Klosters parat.

Mit 3:6, 6:3 und 3:6 hatte Leandro Riedi in Wimbledon gegen den Ukrainer Eric Vanshelboim das Nachsehen, dafür durfte der Bassersdorfer mit Roger Federer plaudern.

Mit 3:6, 6:3 und 3:6 hatte Leandro Riedi in Wimbledon gegen den Ukrainer Eric Vanshelboim das Nachsehen, dafür durfte der Bassersdorfer mit Roger Federer plaudern. Bild: Arata Yamaoka

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich war ganz gerührt, dass Roger Federer nach seinem Training mit mir gesprochen hat», sagt Leandro Riedi. Trotz Rummel und Kameraleuten hatte sich die Weltnummer 3 in Wimbledon Zeit genommen, sich nach dem Turnierverlauf des Bassersdorfer Juniors zu erkundigen und ihn aufzumuntern. «Das war schon toll», sagt Riedi, der gefragt nach seinem ersten Einsatz in Wimbledon, wo er im Einzel und Doppel angetreten ist, ins Schwärmen kommt. «Ich habe zum ersten Mal auf Rasen gespielt, meine Premiere hat auf Platz 4 stattgefunden. Es war ein schönes Gefühl und hat mega Spass gemacht.» Dass Riedi schliesslich in der 1. Runde am Ukrainer Eric Vanshelboim hängen blieb, verkommt da zur Nebensache.

Das Turnier in Wimbledon hat wieder einmal klar aufgezeigt, dass die Konkurrenz unter den weltbesten Junioren enorm ist. Alle Spieler versuchen, an den verschiedenen Turnieren auf der ITF-Juniorentour wichtige Punkte für die Weltrangliste zu sammeln. Der Aufwand an Zeit und Geld ist auf dem Niveau der U-18-Junioren besonders gross, und stets besteht auch das Risiko, dass es am Ende zum Durchbruch an die Spitze doch nicht reicht. Für Riedi ist die nächste Woche in Klosters beginnende Europameisterschaft der U-18 eine weitere Standortbestimmung im Feld der besten Junioren Europas. Dafür muss er sich nun vom Wimbledonrasen wieder auf die Sandplätze umgewöhnen.

Mit gutem Timing

«Einen interessanten Spieler» nennt Yves Allegro, Cheftrainer bei Swiss Tennis, Leandro Riedi. «Er hat ein hervorragendes Timing, kann den Ball rasch beschleunigen und hat mit wenigen Turniereinsätzen bereits viel erreicht», sagt Allegro. Leandro Riedi hat die Profikarriere vor Augen und ist sich gleichzeitig bewusst, dass ihm noch viel Arbeit bevorsteht.

«Ich war gerührt, dass Roger Federer nach seinem 
Training mit mir gesprochen hat.»
Leandro Riedi

Im A-Kader von Swiss Tennis profitiert er von guten Rahmenbedingungen. Im nationalen Leistungszentrum in Biel trainiert Riedi mit Jérôme Kym und Dominik Stricker, auch sie gehören zu den vielversprechendsten Schweizer Nachwuchstalenten. «Manchmal sind auch Profis, die auf der ATP-Tour spielen, dabei», fügt Riedi an. Das harte Training steht beim jungen Bassersdorfer in regelmässigem Wechsel mit den Turnieren. Nach der EM in Klosters steht im August die Interclub-Meisterschaft der NLA mit den Grasshoppers auf Riedis Programm. Anschliessend reist er an ein ITF-Turnier nach Kanada und ans US Open der Junioren in New York.

Leandro Riedi selbst will dieses Jahr im Ranking unbedingt einen Sprung nach vorn machen. «Eines meiner Ziele ist, mein Knie zu stärken, damit ich wieder mehr trainieren und mein Schweizer Ranking auf N2 verbessern kann», erklärt er. Auf internationalem Niveau peilt er die Top 25 an. Zurzeit liegt Riedi noch auf Platz 52 der Junioren-Weltrangliste.

Die Familie im Rücken

Leandro Riedi bleibt trotz grosser Fortschritte und seiner jüngsten Erfolge auf dem Boden. Er betont, wie wichtig ihm seine Familie sei. «Sie unterstützt mich zu hundert Prozent und ermöglicht mir, meinen Traum zu realisieren.» Von sich selbst sagt Riedi, er sei ein leidenschaftlicher Tennisspieler, immer top motiviert und zuversichtlich, was die Zukunft anbelangt. «Meine Stärke sind die Grundschläge. Und sicher helfen mir auch der Ehrgeiz, der Kampfgeist und mein Wille. Ich möchte mich ständig verbessern.» Zurzeit seien Service und Netzangriff Thema. Und als Nächstes wohl ein paar starke Auftritte unter Europas besten Junioren in Klosters.

Erstellt: 18.07.2019, 22:11 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben