Zum Hauptinhalt springen

Moral stimmt, Abstimmung fehlt noch

Zum Saisonstart in der NLB-Ostgruppe haben Züri Unterlands Männer ihr Heimspiel gegen Laufenburg-Kaisten 1:3 verloren. Das nach dem Rückzug aus der NLA neuformierte Heimteam zeigte Kampfgeist und Moral, muss sich aber noch finden.

Züri Unterlands neuer Captain Raphael Licka (Dritter von rechts) versucht sich einmal mehr gegen den Laufenburger Block durchzusetzen.
Züri Unterlands neuer Captain Raphael Licka (Dritter von rechts) versucht sich einmal mehr gegen den Laufenburger Block durchzusetzen.
Dominic Staub

«Die Mannschaft hat ein grosses Potenzial und heute kein schlechtes Spiel gezeigt», sagte Züri Unterlands Trainer Gilman Angel Cao Herrera, «aber wir müssen noch hart arbeiten, arbeiten, arbeiten.» Wie um die Wichtigkeit seiner Worte zu unterstreichen, wechselte der kubanisch-argentinische Doppelbürger ins Deutsche: «Es braucht Geduld und Arbeit.» Auf die Nachfrage, wo genau in den kommenden Trainingswochen der Hebel anzusetzen sei, antwortet der stämmige 1,98-Mann mit einem sanften Lächeln: «An allem.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.