Zum Hauptinhalt springen

Sahaka glänzt mit erster Elite-Bronze

Nurullah Sahaka hat sich an den Schweizer Meisterschaften der Elite in Luzern den 3. Rang erkämpft. Der Bülacher Eiskunstläufer verbessert sich Jahr für Jahr.

Der Bülacher Bronzemedaillengewinner Nurullah Sahaka während seiner überzeugenden Kür im regionalen Eiszentrum von Luzern.
Der Bülacher Bronzemedaillengewinner Nurullah Sahaka während seiner überzeugenden Kür im regionalen Eiszentrum von Luzern.
Albert René Kolb

Dass Schweizer Meister Sté­phane Walker im Anspruch um seinen vierten Titelgewinn an den Schweizer Meisterschaften der Elite gar nicht erst mit sich spassen lassen wollte, zeigte er schon im Kurzprogramm. Er absolvierte es fehlerlos mit Dreifachaxel und den höchstmöglichen Noten für die Komponenten von 4-4-4-4. Wenig überraschend für einen Läufer wie Walker, der Pirouetten auf Weltklasseniveau zu präsentieren pflegt. Für Furore sollte aber auch ein Unterländer sorgen: Nurullah Sahaka, der Bülacher, der für den Eislauf-Club Küsnacht startet und im Vorjahr auf Platz 5 gelandet war.Walkers Sieg bei den Männern war unumstritten. Die Ränge 2 und 3 nach dem Kurzprogramm hätten einige Leute im Publikum allerdings anders als das in Charge stehende Panel und die sechs Mitglieder im Preisgericht ver­geben. So musste sich NicolasTodeschini (La Chaux-de-Fonds) bei allen drei Sprungelementen Abzüge anrechnen lassen, während Sahaka einzig beim Dreifachaxel stürzte. Dennoch bekam der Jurassier die besseren Noten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.