Dielsdorf

Schorno reitet auf einer Erfolgswelle

Mit Blingless hat Claudia Schorno aus Stadel das beste Hindernispferdder Schweiz im Stall. Deswegen gewinnt sie erneut das Besitzer-Championat.

Claudia Schorno weiss genau, was ihren Wallach Blingless  zum besten Hindernispferd der Schweiz macht.

Claudia Schorno weiss genau, was ihren Wallach Blingless zum besten Hindernispferd der Schweiz macht. Bild: Werner Bucher

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dem eigenwilligen, zehnjährigen Wallach Blingless hat Claudia Schorno als Besitzerin und Trainerin eine besondere Beziehung: «Ich spüre genau, wenn er Lust auf ein Rennen hat, und setze ihn deshalb nur sparsam ein», sagt sie. In der vergangenen Saison kam Blingless deshalb nur dreimal in Jagdrennen an den Start und gewann in spektakulärer Weise den GP der Stadt Zürich auf seiner Heimbahn in Dielsdorf. In Aarau belegte er über den schweren Hinderniskurs einen 2. Platz und wurde guter Dritter im Grossen Preis der Schweiz. Damit galoppierte er insgesamt 25 350 Franken ein und klassierte sich vor Fabulous Valley mit 21 000 Franken als gewinnreichstes Hindernispferd der Schweiz. «Mit diesem Betrag hat Blingless seinen Jahresunterhalt selbst verdient», betont Schorno. Zusammen mit ihrem Lebenspartner Franck Cousin trainiert die Personalfachfrau vor oder nach der Arbeit sechs Vollblüter auf der Dielsdorfer Rennbahn, die Champions im Galoppsport. Auch in der kommenden Saison wird Blingless erneut nur wenige Rennen bestreiten, dafür aber mehr als Führpferd für seine jungen Stallgefährten eingesetzt.

Wertvolle Gold Street

Zu Schornos Titelgewinn als erfolgreichste Besitzerin von Hindernispferden mit drei Siegen, 13 Geldplatzierungen und einer Totalgewinnsumme von 47 550 Franken hat auch Gold Street mit dem Hürdensieg in Maienfeld beigetragen. Die fünfjährige, fast schwarze Stute hatte zuvor viermal auf der Flachen gewonnen. Deshalb will Schorno, die im Hindernissport erfolgreich ist, ihre Pferde vermehrt in den Flachrennen einsetzen. Auch weil es immer schwieriger wird, Hindernisreiter zu engagieren. Im Championat der Trainer musste sich die Stadlerin mit dem 5. Rang begnügen. Diesen Titel holte der Aargauer Hansjörg Speck mit sechs Siegen. Chantal Zollet aus Höri belegte den Ehrenplatz mit vier Erfolgen.

In der Sparte Flachrennen holte der Dielsdorfer Rennbahnbesitzer Toni Kräuliger mit 12 Siegen, 52 Geldplatzierungen und einer Gesamtgewinnsumme von 130 080 Franken das Championat. Trainiert werden seine Galopper von Andreas Schärer aus Niederhasli. Er belegt mit 19 Siegen, 79 Plätzen und einer Gewinnsumme von 195 610 Franken den 2. Rang hinter dem 22-fachen Champion-Trainer Miro Weiss aus Urdorf mit 22 Siegen, 176 Platzierungen und dem Geldgewinn von 386 759 Franken. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 03.12.2018, 17:21 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!