Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen wittern ihre Chance

Das Schweizer Frauen-Nationalteam trifft heute Freitag im Halbfinal der WM in Finnland auf Titelverteidiger Schweden. Michelle Wiki und die Co-Trainerin Simone Berner wollen sich vor dem übermächtigen Gegner nicht verstecken.

Michelle Wiki (rechts) bedrängt hier Norwegens Torfrau. In den ersten vier WM-Partien hat die Dietlikerin acht Skorerpunkte erzielt.
Michelle Wiki (rechts) bedrängt hier Norwegens Torfrau. In den ersten vier WM-Partien hat die Dietlikerin acht Skorerpunkte erzielt.
Erwin Keller/unihockey.ch

Die Gruppenphase der Frauen-Weltmeisterschaft in Tampere verlief gemäss Papierform, die Favoritinnen gaben sich keine Blösse. Auch die Schweiz gewann gegen Polen und Norwegen am vergangenen Wochenende souverän, unterlag jedoch Gastgeber Finnland knapp 4:6. Der 2. Gruppenrang verwies die Schweiz für die Playoff-Phase in die Tableauhälfte Schwedens – was man im Schweizer Lager eigentlich hatte vermeiden wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.