Zum Hauptinhalt springen

Spannung im Minutentakt

Heute Samstag beginnt in Kanada die Frauen-Fussball-WM mit der Partie zwischen dem Gastgeber und China. Am kommenden Montag startet die Schweiz gegen Weltmeister Japan. Auf der grossen Bühne des Frauenfussballs wird auch die Bülacherin Vanessa Bernauer zu sehen sein.

Die Bülacherin Vanessa Bernauer ist an der Frauen-Fussball-WM in Kanada eine gefragte Spielerin.
Die Bülacherin Vanessa Bernauer ist an der Frauen-Fussball-WM in Kanada eine gefragte Spielerin.
Keystone

Die 27-jährige Unterländerin hat spannende Wochen hinter sich. Am 25. April verpasste sie mit dem aktuellen Frauen Champions-League-Sieger Wolfsburg die CL-Finalteilnahme. Der Titelverteidiger siegte zwar in Paris, konnte die 0:2-Heimspielniederlage aber nicht mehr wettmachen. Am 1. Mai gewann Vanessa Bernauer vor 19 204 Zuschauern in Köln den deutschen Cupfinal gegen Potsdam. Dafür gab es lediglich neun Tage später für die Unterländerin erneut eine Enttäuschung – auf hohem Niveau allerdings. Wolfsburg trat als Titelverteidiger und Tabellenführer im letzten Saison-Meisterschaftsspiel beim neuen Champions-League-Sieger Frankfurt an und spielte 1:1. Deshalb fingen die Frauen von Bayern München die Niedersachsen in der Tabelle ab und feierten ihrerseits den Titel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.