Zum Hauptinhalt springen

Steinmaurer setzen Ausrufezeichen

An den Schweizer Meisterschaften im Strassenrennen haben sich die Fahrerinnen und Fahrer des VC Steinmaur in Oberwangen TG in Topform präsentiert. Noemi Rüegg verteidigte ihren Titel.

Fabian Lienhard (rechts) fährt in der Gruppe der Verfolger der beiden Erstplatzierten mit und beendet das Elite-Rennen auf Rang 9.
Fabian Lienhard (rechts) fährt in der Gruppe der Verfolger der beiden Erstplatzierten mit und beendet das Elite-Rennen auf Rang 9.
August Widmer

Die 18-jährige Noemi Rüegg hatte am vergangenen Mittwoch bereits die Zeitfahr-Meisterschaft des weiblichen Nachwuchses für sich entschieden. Drei Tage später doppelte sie im Strassenrennen der Juniorinnen nach und verteidigte ihren vor Jahresfrist in Schneisingen gewonnenen Meistertitel erfolgreich. Rüegg erreichte das Ziel als Solosiegerin mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf die Bündnerin Elisa Alvarez. Alvarez war die Schnellste der 15- und 16-jährigen Fahrerinnen. Noelle Buri, der zweiten Juniorin im Feld, nahm Rüegg mehr als drei Minuten ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.