Zum Hauptinhalt springen

Van Berkel ist reif für die Insel

An diesem Wochenende steht der Dielsdorfer Langstreckentriathlet Jan van Berkel zum ersten Mal in seiner Karriere am Start des grossen Ironman-Klassikers auf Hawaii.

Geschafft. Mit dem Zieleinlauf als Zweiter am Ironman Switzerland in Zürich sicherte sich Jan Van Berkel im Juli zum ersten Mal eines der exklusiven Tickets für die Teilnahme am Ironman auf Hawaii.
Geschafft. Mit dem Zieleinlauf als Zweiter am Ironman Switzerland in Zürich sicherte sich Jan Van Berkel im Juli zum ersten Mal eines der exklusiven Tickets für die Teilnahme am Ironman auf Hawaii.
Keystone

Was hat Jan van Berkel nicht alles dafür getan, um den Schuss aus dieser alten Kanone zu hören. Sie ist es, die am kommenden Samstagmorgen in der Bucht von Kailua-Kona bei Sonnenaufgang als Erstes die Profis ins offene Meer hinausschickt. Vor ihnen liegen 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und eine 42 Kilometer lange Laufstrecke, welche die schnellsten Athleten nach etwas mehr als acht Stunden ins Ziel führen wird. Für den 29-jährigen Dielsdorfer Jan van Berkel ist der Start am Ironman Hawaii, dem ältesten und härtesten Triathlon der Welt auf der berühmten Inselkette im Pazifischen Ozean, eine Premiere. In der dritten Saison nach seinem Wechsel von der klassischen auf die Langdistanz hat es geklappt: Van Berkel sicherte sich mit seinem 2. Platz am Ironman Switzerland in Zürich hinter Seriensieger Ronnie Schildknecht endgültig genügend Punkte für das exklusive Eintrittsticket. Nur 57 Athleten werden am grossen Saisonfinal, der auch unter der Bezeichnung Ironman-WM ausgerichtet wird, dabei sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.