Zum Hauptinhalt springen

Vom Spitzensportler zum Unternehmer

Mit Nicola Spirig und Jan van Berkel hat das Unterland zwei Triathlon-Weltstars. Der Langnauer Ronnie Schildknecht gehört ebenfalls zu diesem erlauchten Kreis. Der 39-Jährige plant nun seine Zeit nach seiner Karriere.

Ronnie Schildknecht beim Ironman Switzerland. Dafür, für seinen zehnten Sieg in Zürich im Juli dieses Sommers, trainiert und arbeitet der 39-Jährige auf Mallorca.
Ronnie Schildknecht beim Ironman Switzerland. Dafür, für seinen zehnten Sieg in Zürich im Juli dieses Sommers, trainiert und arbeitet der 39-Jährige auf Mallorca.
Michael Trost

Am Ironman Switzerland in Zürich strebt Ronnie Schildknecht im Juli seinen zehnten Sieg an. Daneben treibt er seine berufliche Zukunft voran. Der Zürcher ist Manager und Camp-Organisator. Zudem schreibt er Trainingspläne.

Nein, von den Preisgeldern kann der in Langnau am Albis wohnhafte Ronnie Schildknecht seine Familie nicht ernähren. Der elffache Ironman-Sieger kann jedoch auf einen grossen Strauss von Sponsoren zählen. Der 39-Jährige wirbt etwa für eine Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur, einen italienischen Autohersteller, einen Schweizer Laufschuh. Durch die Zusammenarbeit mit Reiseveranstalter TUI entstand die Idee, ein Triathlon Camp auf die Beine zu stellen. Die Strahlkraft seines Namens wollte er als Organisator ausnutzen. Zwei Wochen lang gab Schildknecht zusammen mit Lubos Bilek sein Wissen im Norden Mallorcas weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.