Zum Hauptinhalt springen

«Wir machen zu viele Eigenfehler»

Kloten verliert in der Gruppe 4 der 3. Liga die kapitale Partie in Oberglatt mit 1:3. Damit bleiben die Klotener acht ­Runden vor Meisterschaftsschluss in akuter Abstiegsgefahr.

Kämpferisch und technisch perfekt:?Der Klotener Eray Aydinalp (rechts) klärt gegen den Oberglatter Loris Cuozzo (links).
Kämpferisch und technisch perfekt:?Der Klotener Eray Aydinalp (rechts) klärt gegen den Oberglatter Loris Cuozzo (links).
Balz Murer

Die letzte Aktion in der Partie zwischen Oberglatt und Kloten an diesem Sonntagmorgen gehörte den Gästen. In der dritten Minute der Nachspielzeit versuchte es Jonathan Faustino Campos mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Doch der Ball flog deutlich am Tor vorbei.

Campos’ Versuch war sinnbildlich für die Gemütslage der Klotener, die gegen Ende der Partie schon beinahe verzweifelt wirkten. Zuvor hatten sie gegen die ­favorisierten Oberglatter gut mithalten können. In der Startphase setzten sie die Hausherren gar mächtig unter Druck und liessen diese kaum aus deren Platzhälfte kommen. Oberglatt wirkte nervös, fing sich aber schnell und kam nach zehn Minuten durch Cyril Wenger zu einer guten Chance. Kurz darauf drosch Dejan Ilic den Ball übers Tor, dann setzte Loris Cuozzo einen Freistoss an den Pfosten, und schliesslich sorgte Ilic in der 21. Minute für die Oberglatter Führung: Der Stürmer kam vor Klotens Torhüter Sandro Krebs an den Ball und lupfte ihn ins Tor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.