Zum Hauptinhalt springen

Lukas Flückiger Vierter am Grand Raid

Der Swiss-Epic-Serien-Sieger Lukas Flückiger muss sich im anspruchsvollen Mountainbike-Langdistanzrennen Grand Raid in 6:21:34 Stunden als bester Schweizer im Männerfeld mit dem 4. Rang begnügen.

Der 33-jährige Berner Lukas Flückiger verlor nach 125 km und 5025 Höhenmetern von Verbier nach Grimentz 13:40 Minuten auf Sieger Samuele Porro. Der Italiener gewann mit gut vier Minuten Vorsprung auf Landsmann Juri Ragnoli, der wegen eines Felgenbruchs sein Mountainbike in der Schlussphase ins Ziel stossen musste.

Der mehrfache Gewinner und Streckenrekordhalter Urs Huber musste wegen eines Sturzes aufgeben. Er erlitt laut dem Westschweizer Fernsehen RTS einen Schlüsselbeinbruch.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch