Zum Hauptinhalt springen

Muguruza verliert im Achtelfinal

Mit Garbiñe Muguruza scheitert die meistgenannte Favoritin beim US Open im Achtelfinal. Die Wimbledon-Siegerin verliert gegen Petra Kvitova 6:7 (3:7), 3:6.

Muguruza erwischte gegen Kvitova einen perfekten Start. Die Spanierin, die nach Wimbledon auch auf imposante Art und Weise in Cincinnati gewonnen hatte, führte mit 4:1 und machte einen starken Eindruck. Danach schlichen sich aber immer mehr Fehler ein und der Druck von Kvitova, der zweimaligen Wimbledon-Siegerin, wurde immer grösser. Am Ende feierte die Tschechin einen verdienten Sieg.

Muguruza könnte trotz der Niederlage am kommenden Montag die Nummer 1 der Welt werden. Dafür darf die derzeitige WTA-Führende Karolina Pliskova nicht in den Final kommen, und die Ukrainerin Jelina Switolina muss vor dem Halbfinal scheitern.

Für Kvitova geht das Turnier am Dienstag gegen Venus Williams weiter. Die Viertelfinal-Qualifikation ist für die 27-Jährige schon ein beachtlicher Erfolg, zumal sie erst beim French Open auf die Tour zurückgekehrt ist. Wegen einer Handverletzung nach einer Messerattacke hatte sie fünf Monate lang aussetzen müssen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch