Zum Hauptinhalt springen

Neuer Trainer für die Jets-Frauen

René Jaunin übernimmt in der kommenden Saison das Amt des Cheftrainers bei den amtierenden Schweizer Meisterinnen.

René Jaunin trainiert aktuell die U21-Junioren der Jets.
René Jaunin trainiert aktuell die U21-Junioren der Jets.
PD

Es war immer klar: Stefan Jakob, Assistent des im November entlassenen Cheftrainers Jürg Kihm, und Sportchef Sascha Brendler sind an der Bande der NLA-Frauen der Kloten-Dietlikon Jets nur eine Übergangslösung bis Ende Saison. Nun präsentiert der Verein für die Nachfolge der beiden eine interne Lösung: René Jaunin. Der 50-jährige Klotener trainiert aktuell die U21-Junioren der Jets und hat diese eben erst zum Qualifikationssieg geführt. Nun peilt er mit dem Nachwuchs den Aufstieg in die höchste Stärkeklasse an.

17 Jahre NLA gespielt

Seine eigene Aktivkarriere begann René Jaunin einst bei den Giants Kloten, später spielte er während 17 Jahren in der NLA, unter anderem auch für die Kloten-Bülach Jets. Mit dem Amt des Cheftrainers der Jets-Frauen, die zusammen mit Piranha Chur seit Jahren die höchste Schweizer Frauenliga dominieren, geht für Jaunin ein Wunsch in Erfüllung: „Ein Spitzenteam trainieren zu dürfen, nach einer solchen Herausforderung habe ich gesucht“, sagt er und freut sich zusätzlich darüber, dass dies jetzt auch noch in „meiner Stadt“ möglich wird. Wie sich sein Trainerstab weiter zusammensetzt, wird Sportchef Mark Rebsamen zusammen mit Jaunin in den kommenden Wochen klären.

Auch an der Bande der U21-Juniorinnen kommt es zu einem Wechsel: Stephan Eiholzer wird den abtretenden Reto Cadosch. ersetzen. Eiholzer gilt als erfahrener Ausbildner mit Trainerstationen unter anderem bei den U21-Junioren von GC, Piranha Chhurs NLA-Frauen sowie der U21 der Red Ants. U21 der Red Ants.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch