Zum Hauptinhalt springen

Pole-Position für Neel Jani

Das Porsche-Werkteam mit dem Schweizer Neel Jani, dem Franzosen Romain Dumas und den Deutschen Marc Lieb wird am Samstag von der Pole-Position aus zum 24-Stunden-Klassiker in Le Mans starten.

Neel Jani im Porsche 919 Hybridmit der Nummer 2 fährt im Training in Le Mans die schnellste Zeit
Neel Jani im Porsche 919 Hybridmit der Nummer 2 fährt im Training in Le Mans die schnellste Zeit
Keystone

Der Seeländer, der schon vor einem Jahr mit Rundenrekord (3:16,887) auf dem besten Startplatz stand, erzielte im ersten der drei Qualifikations-Sessions mit 3:19,773 (245,6 km(h) die schnellste Zeit. Heftiger Regen verhinderte in den abschliessenden Trainings, die am Donnerstag um Mitternacht zu Ende gingen, eine Verbesserung der Zeiten. Auf Platz 2 klassierte sich das zweite Porsche-Werkteam mit Timo Bernhard/Mark Webber/Brendon Hartley (GER/AUS/NZE) mit 0,470 Sekunden Rückstand. Die zwei anderen Schweizer Mitfavoriten erreichten die Ränge 4 und 5: Sébastien Buemi mit Anthony Davidson (GBR) und Kazuki Nakajima (JPN) büssten im Toyota 2,170 Sekunden ein, der dreifache Le-Mans-Sieger Marcel Fässler mit André Lotterer (GER) und Benoît Tréluyer (FRA) verloren im Audi 3,047 Sekunden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch