Zum Hauptinhalt springen

Quintana behauptet sich am Schlusstag souverän

Der Kolumbianer Nairo Quintana sichert sich den Gesamt-Sieg in der Katalonien-Rundfahrt. In der letzten Etappe in Barcelona verteidigt der Südamerikaner seinen Vorsprung souverän.

Nairo Quintana liess sich den Gesamtsieg in der Katalonien-Rundfahrt nicht mehr nehmen
Nairo Quintana liess sich den Gesamtsieg in der Katalonien-Rundfahrt nicht mehr nehmen
Keystone

Die ersten fünf der Gesamtwertung hatten vor dem siebenten und letzten Teilstück der hochkarätig besetzten Katalonien-Rundfahrt innerhalb von nur 27 Sekunden gelegen. Dementsprechend liessen Quintanas Gegner nichts unversucht. Doch der 26-Jährige aus dem spanischen Movistar-Team konterte alle Angriffe ziemlich problemlos. Mit 7 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Alberto Contador sicherte sich der Kolumbianer den Gesamtsieg. Der Ire Daniel Martin und Vorjahressieger Richie Porte aus Australien belegten mit 17 Sekunden Rückstand die Plätze 3 und 4. Das letzte Teilstück gewann der Russe Alexej Zatewitsch, der im Spurt den Slowenen Primoz Roglic sicher schlug. Das klein gewordene Feld folgte 14 Sekunden zurück und wurde vom Kolumbianer Jarlinson Pantano aus dem Westschweizer IAM-Team angeführt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch