Zum Hauptinhalt springen

Renault-Nachwuchsprogramm mit zwei Schweizern

Der 20-jährige St. Galler Kevin Jörg und der 18-jährige Genfer Louis Delétraz gehören zu den Fahrern im neuen Nachwuchsprojekt "Renault Sport Academy".

Ziel des Projektes ist es, "die Weltmeister von morgen zu finden" und die Nachwuchsrennfahrer durch die verschiedenen Nachwuchsklassen zu begleiten. Für Jörg und Delétraz bedeutet das Engagement, dass sie - wenn die Leistungen stimmen - so ernsthaft wie seit Sébastien Buemi kein Schweizer mehr an eine Formel-1-Karriere denken dürfen. Neben den beiden Schweizern gehören auch die Briten Oliver Rowland (23) und Jack Aitken (20) zum neuen Nachwuchsteam, das von Frederic Vasseur geleitet wird. Als neuen Testfahrer für die Formel 1 wurde der Franzose Esteban Ocon (19) verpflichtet, der aber gleichzeitig auch Mercedes-Nachwuchsfahrer bleibt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch