Zum Hauptinhalt springen

Ricardo Rodriguez auf der Titelseite von "Marca"

Es ist am Mittwoch die Topstory der spanischen Sportzeitung "Marca": Real Madrid macht den Schweizer Internationalen Ricardo Rodriguez zu seinem Wunschkandidaten für die linke Verteidigerposition.

Rodriguez ist auch in Spanien begehrt
Rodriguez ist auch in Spanien begehrt
Keystone

Die Zeitung, dessen Titelseite Rodriguez' gewidmet war, erklärte, dass Real Madrid auf der Suche nach einem Ersatz für den Portugiesen Fabio Coentrão ist, der den Verantwortlichen beim spanischen Rekordmeister zu verletzungsanfällig und unkonstant ist. Die kurze Liste der möglichen Nachfolger von Coentrão werde angeführt von Ricardo Rodriguez, so "Marca". "Das ist schön zu hören, aber ich bin Wolfsburger und ich bleibe Wolfsburger", sagte Rodriguez am Mittwoch im Trainingslager des deutschen Cupsiegers in Donaueschingen. Rodriguez hat seinen Vertrag mit Wolfsburg im letzten Januar bis 2019 verlängert und ist dadurch im Verein zum Spitzenverdiener aufgestiegen. Der Marktwert des derzeit am höchsten eingestuften Schweizer Fussballers beträgt knapp 30 Millionen Euro.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch