Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Schützen nur von Franzosen bezwungen

Das Schweizer Schützenteam hat an den Europameisterschaften in Baku erneut Grund zum Feiern. Jan Lochbihler, Gilles Dufaux und Andrea Rossi gewinnen im 300-m-Dreistellungsmatch Silber.

Jan Lochbihler gewann mit dem Team eine weitere Medaille
Jan Lochbihler gewann mit dem Team eine weitere Medaille
Keystone

Im 300-m-Liegendmatch hatte es den Schweizer Männern nicht zur Medaille gereicht. Das Verpasste holten Lochbihler, Dufaux und Rossi, der in den Dreistellungswettkämpfen Liegendspezialist Marcel Ackermann ersetzt, tags darauf nach. Sie zeigten einen soliden Wettkampf mit nur wenigen Aussetzern. Solche unterliefen aber bei wiederum schwierigen Bedingungen fast allen Schützen. An den überlegenen Franzosen gab es für die Schweizer kein Vorbeikommen.

Den Franzosen gelang im Stehendschiessen einiges nicht. Dies galt jedoch auch für die Schweizer, sodass sie von den zwölf Punkten Rückstand nach 80 Schuss lediglich einen Punkt gutmachen konnten. So hatte auch Andrea Rossis Dreier zuletzt keine Auswirkungen.

In der vom Franzosen Alexis Raynaud dominierten Einzelwertung blieben die Schweizer ohne Medaille. Lochbihler wurde mit drei Punkten Rückstand auf den Bronzeplatz Vierter.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch