Zum Hauptinhalt springen

Sion dank Salatic und den Jokern zum klaren Sieg

Der FC Sion kommt zum ersten Mal in dieser Saison zu einem zweiten Sieg in Folge. Zwei Wochen nach dem 2:0 in Thun gewinnen die Walliser gegen Lugano 3:0.

Über eine Stunde lang gelang dem FC Sion gegen Lugano nicht viel. Dann foulte Orlando Urbano den Sittener Goalgetter Moussa Konaté im eigenen Strafraum: Penalty und Gelb-rote Karte. Vero Salatic verwertete den Elfmeter und mit einem Spieler mehr auf dem Platz spielte Sion nun seine Klasse aus. Die bereits in der 54. Minute eingewechselten Edmilson Fernandes und Geoffrey Bia schossen in der Schlussviertelstunde die weiteren Tore der Gastgeber. Beide jeweils nach Vorlage von Konaté. Sion ist in der Tabelle Dritter, während Lugano den FC Zürich als Schlusslicht ablöste. Telegramm: Sion - Lugano 3:0 (0:0) 8800 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 67. Salatic (Foulpenalty) 1:0. 79. Fernandes (Konaté) 2:0. 84. Bia (Konaté) 3:0. Sion: Vanins; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Pa Modou; Kouassi, Salatic; Assifuah (55. Bia), Akolo (55. Fernandes), Carlitos (79. Zeman); Konaté. Lugano: Russo; Padalino, Djuric, Urbano, Veseli; Piccinocchi; Pusic (75. Donis), Rey; Tosetti, Rossini (69. Josipovic), Bottani (46. Culina). Bemerkungen: Sion ohne Mboyo (verletzt). Lugano ohne Sabbatini (gesperrt), Lombardi, Datkovic (beide verletzt) und Crnigoj (noch nicht spielberechtigt). 66. Gelb-rote Karte gegen Urbano (Foul). Verwarnungen: 52. Rey (Foul). 53. Kouassi (Foul). 59. Konaté (Unsportlichkeit). 61. Urbano (Foul). 82. Tosetti (Unsportlichkeit). 90. Pa Modou (Foul).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch