Zum Hauptinhalt springen

Spanien und Dänemark Gruppensieger

Spanien und Dänemark sichern sich zum Abschluss der Vorrunde der Handball-EM in Polen die Gruppensiege und starten mit dem Punktemaximum von 4 Zählern in die Hauptrunde.

Der zweifache Weltmeister Spanien gewann das letzte Gruppenspiel mit 24:22 gegen Schweden. Auf Platz 2 in der Gruppe C landete Deutschland, das zuvor mit einem 25:21 gegen Slowenien die Reifeprüfung bestand und zwei Zähler mit in die am Donnerstag beginnende Hauptrunde mitnimmt. Vor rund 6000 Zuschauern in Wroclaw geriet der WM-Siebte Deutschland nur gerade zu Beginn der Partie etwas in Bedrängnis und lag mit 2:5 zurück. Doch trotz fünf Zwei-Minuten-Strafen in der ersten Hälfte drehte Deutschland das Spiel noch bis zum Halbzeit-Pfiff (12:10). Für Slowenien, das bei Welt- oder Europameisterschaften noch nie gegen Deutschland gewinnen konnte, ist die EM in Polen beendet. Bester Werfer im jungen deutschen Team war Tobias Reichmann mit fünf Treffern. In der Parallel-Gruppe D setzte sich der zweifache Europameister Dänemark souverän durch und gewann das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn klar mit 30:22. Russland qualifizierte sich mit einem 28:21 gegen das ausgeschiedene Montenegro ebenfalls für die Hauptrunde.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch