Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Thiem fordert den Sandkönig im Final

Die Erlösung nach einem kräftezehrenden Spiel: Dominic Thiem bejubelt seinen zweiten Finaleinzug in Folge am French Open. Nachdem er den ersten Satz gegen Novak Djokovic am Freitag noch 6:2 gewonnen hatte, wurde es später um einiges schwieriger.
Neben Gegner Djokovic machte Thiem auch das Wetter zu schaffen. Das Spiel gegen die Weltnummer 1 wurde am Freitag unterbrochen und erst am Samstag wieder aufgenommen. Im fünften Satz setzte Regen ein, Thiem war da 4:1 vorne.
Nun winkt dem Österreicher ein weiteres Duell gegen den Sandkönig. Vieles spricht dabei Rafael Nadal, der vor seinem zwölften Triumph bei Roland Garros steht. Thiem aber ist einer der wenigen Spieler, die Nadal auf dessen Lieblingsunterlage fordern können, im Halbfinal von Barcelona schlug er ihn gar.
1 / 5

«Ich gehe selbstbewusst in den Match»

Das Wetter nervt die Nummer 1