Zum Hauptinhalt springen

Unentschieden im Kellerduell der Challenge League

Aarau und Biel trennen sich im Kellerduell der Challenge League mit einem 1:1. Der Super-League-Absteiger bleibt damit am Tabellenende.

Aaraus Carlinhos hat die Lufthoheit (Archivbild)
Aaraus Carlinhos hat die Lufthoheit (Archivbild)
Keystone

Biel, das aus den letzten zwölf Spielen nur einen Sieg holte, konnte seinen freien Fall in Aarau zumindest bremsen. Im zweiten Samstagsspiel bezwang Neuchâtel Xamax Chiasso 2:1 und rückte auf den dritten Platz vor. Aarau machte gegen den in argen Finanznöten steckenden und im Winter personell entschlackten Gegner zwar einen Rückstand wett, verpasste es aber in Überzahl, den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Gaëtan Karlen, der Biel in der ersten Halbzeit in Führung gebracht hatte, wurde wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen. Letztlich mussten die Aargauer nach der auf ansprechenden Niveau verlaufenen Partie froh sein, in den Schlussminuten nach einem Freistoss von Antonio Marchesano nicht noch den Siegtreffer kassiert zu haben.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch