Zum Hauptinhalt springen

Vaduzer Ausscheiden in Norwegen

Vaduz scheitert in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League am norwegischen Vertreter Odd Skien. Dem 0:1 vor eigener Kulisse folgt im Norden nach ungenügender Vorstellung das gleiche Ergebnis.

Der Vaduzer Enrico Schirinzi kommt gegen Odd Skien einen Schritt zu spät
Der Vaduzer Enrico Schirinzi kommt gegen Odd Skien einen Schritt zu spät
Keystone

Für die uninspirierten Liechtensteiner war die erste Heimniederlage innerhalb von fünf Europacup-Saisons im wenig berauschenden Rückspiel vor knapp 2500 Zuschauern nicht mehr zu korrigieren - im Gegenteil: In der 82. Minute sorgte Stefan Mladenovic endgültig für Klarheit.

Der Super-League-Absteiger tat sich bei einem formschwachen Widersacher, der auf heimischer Meisterschafts-Bühne in der Krise steckt und in sieben sieglosen Runden nur zwei Treffer produzierte, abermals schwer. Gegen die robuste Defensive erspielte sich der FCV kaum eine Torchance. Drei Tage vor dem Challenge-League-Start in Wil kam die vergleichsweise erfahrene Offensive um den früheren YB-Professional Milan Gajic zu wenig auf Touren.

Mit dem früheren Schwergewicht Dinamo Zagreb wird sich in der kommenden Woche der Odds Ballklubb beschäftigen, der bislang erst einmal die Playoffs der Europa League erreicht hat und in der vorletzten Saison spektakulär mit 5:11 Toren an Borussia Dortmund scheiterte.

Das Telegramm:

Odd Skien - Vaduz 1:0 (0:0)

Skagerak Arena, Skien. - 2492 Zuschauer. - SR Vasic (SRB). - Tor: 82. Mladenovic 1:0.

Vaduz: Jehle; von Niederhäusern, Bühler, Puljic, Borgmann; Kamber (46. Turkes), Muntwiler; Brunner, Gajic (78. Burgmeier), Schirinzi (68. Ciccone); Mathys.

Bemerkungen: Vaduz ohne Coulibaly, Jüllich, Costanzo, Kaufmann, Pfründer, Siegrist (alle verletzt), Sherko, Ospelt (nicht im Aufgebot).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch