Zum Hauptinhalt springen

Wanders verbessert seinen eigenen Rekord

Eben erst wurde er noch zum Schweizer Newcomer des Jahres gekürt, nun unterbietet er sich gleich selbst zum Jahresabschluss.

Hier jubelt er an der Escalade in Genf, jetzt läuft er in Frankreich erneut Europarekord: Julien Wanders.
Hier jubelt er an der Escalade in Genf, jetzt läuft er in Frankreich erneut Europarekord: Julien Wanders.
Keystone

Julien Wanders drückt bei seinem Sieg am 10-km-Rennen im Pariser Vorort Houilles seinen eigenen Europarekord um sieben Sekunden. Der Genfer, der vor drei Wochen zum Schweizer Newcomer des Jahres gewählt worden war, verbesserte seine eigene, im Oktober aufgestellte Bestmarke auf 27:25 Minuten.

Wanders hatte die letzten Wochen in einem weiteren Trainingslager in Kenia verbracht und dabei gezielt an einer weiteren Steigerung gearbeitet. Im Februar letzten Jahres hatte der erst 22-jährige Wanders in Barcelona bereits den Schweizer Halbmarathon-Rekord auf 1:00:09 Stunden verbessert. Einen Monat später überraschte er an der Halbmarathon-WM in Valencia mit dem erstaunlichen 8. Rang und an den Europameisterschaften in Berlin zeigte Wanders über 5000 m (8. Rang) und 10'000 m (7.) ebenso starke Rennen.

Mitte Oktober beim City Surf Run im südafrikanischen Durban war Wanders dann erstmals sogar Europarekord gelaufen. Beim Strassenlauf über 10 km entriss er keinem geringeren als dem vierfachen Olympiasieger Mo Farah den Europarekord.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch