Zum Hauptinhalt springen

Winterthur in der 94. Minute bestraft

Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hätte, findet dennoch einen Sieger. Jocelyn Roux erzielt Sekunden vor dem Abpfiff das 1:0 für Lausanne beim FC Winterthur.

Eigentlich hätte sich für beide Mannschaften die augenscheinliche Passivität mit einem torlosen Unentschieden und damit dem Verlust zweier Punkte rächen müssen. In der ganzen Partie zwischen den fünftplatzierten Zürcher und den zumindest vorübergehend zuoberst in der Tabelle aufscheinenden Waadtländern gab es weniger als ein halbes Dutzend einigermassen sehenswerte Szenen. Ein Pfostenschuss von Hélios Sessolo für Lausanne bildete eine dieser Ausnahmen. Nach 82 Minuten kam Stürmer Jocelyn Roux, dem viele eine erfolgreiche Karriere vorhergesagt hatten, aufs Feld. Zwölf Minuten danach traf er, indem er eine Freistossflanke per Kopf unhaltbar in die Torecke verlängerte. Nach Verlustpunkten liegt der bislang überraschende FC Chiasso weiterhin zwei Punkte vor Lausanne. Winterthur - Lausanne 0:1 (0:0). - 3000 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 94. Roux 0:1. - Bemerkungen: Pfostenschuss: 8. Sessolo (Lausanne). Rangliste: 1. Lausanne-Sport 6/12 (11:8). 2. Chiasso 5/11 (9:4). 3 Schaffhausen 6/9 (6:7). 4. Wil 5/8 (6:5). 5. Winterthur 5/7 (5:5). 6. Wohlen 5/6 (6:6). 7. Neuchâtel Xamax 5/6 (6:7). 8. Biel 4/5 (10:10). 9. Le Mont 5/3 (7:11). 10. Aarau 6/3 (5:8).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch